Evakuierung des Stadtteils Harreshausen 
22. März 2021, von JUDITH WAUPOTITSCH

Während Baumaßnahmen im Stadtteil Harreshausen, wurde ein Bauplatz auf Kampfmittel untersucht.

Hierbei wurde festgestellt, dass im Erdreich eine, möglicherweise aber auch mehrere Bomben aus dem 2. Weltkrieg liegen.

Die Entschärfung und Bergung der möglichen Bomben, ist für Freitag den 26.03.2021 geplant.  

Zur Sicherheit der Bevölkerung, muss der gesamte Stadtteil Harreshausen evakuiert werden.

Dazu werden alle Anwohnerinnen und Anwohner gebeten, am 26.03.2021 ihre Wohnungen zu verlassen. Wir bitten Sie, den Tag unter Einhaltung der Corona Regeln, im Kreise von Freunden oder der Familie außerhalb Harreshausens zu verbringen.

Die Evakuierung ist ab 08:00 Uhr geplant.

Wir hoffen, dass alle Maßnahmen bis zum Ende des Tages erfolgreich abgeschlossen werden können.

Wer keine Möglichkeit hat den Bereich zu verlassen, kann durch einen eingerichteten Fahrdienst, in die Stadthalle Babenhausen gebracht werden. Hier wird eine Notunterkunft eingerichtet, wie auch Verpflegung bereitgestellt.

Für Fragen zur Evakuierung, wird ab sofort bis zur Entschärfung, täglich in der Zeit von 09.00 Uhr – 16.00 Uhr ein Infotelefon der Stadtverwaltung Babenhausen eingerichtet. Sollten Sie Fragen haben, können Sie diese unter der Nummer 06073/ 602 – 67 oder 602-39 oder per e-mail an info@babenhausen.de stellen.

Zudem werden wir über den Verlauf der Evakuierung auf der Homepage der Stadt sowie in den Sozialen Medien, regelmäßig aktualisierte Bürgerinformationen vornehmen. 

Aufgrund der Corona Pandemie, werden wir die Evakuierung unter Einhaltung der nötigen Kontaktbeschränkungen durchführen. Sollten Sie unter häuslicher Quarantäne durch das Gesundheitsamt stehen, setzen Sie sich bitte unter der o.g. Telefonnummer mit uns in Verbindung.

Eine amtliche Allgemeinverfügung zur Gefahrenabwehr wird über die Babenhäuser Zeitung veröffentlicht werden.

Weitere Mitteilungen und Details werden in den kommenden Tagen noch bekannt gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Stadler

Bürgermeister

Originalmeldung: KLICK