↑ Zurück zu Funk

Alarmierung (Analog)

Nachdem bei der Zentralen Leitstelle Darmstadt-Dieburg über die Nummer 112 ein Notruf (Absetzen eines Notrufes: >>Klick<<) eingegangen ist, alarmiert diese die zuständige Feuerwehr über Funkmeldeempfänger, im Sprachgebrauch auch Piepser genannt. Je nach Einsatzlage können unterschiedlich viele Einsatzkräfte der Feuerwehr Babenhausen alarmiert werden. D.h. diese sind in Alarmgruppen, sogenannten Schleifen eingeteilt, die im Funkmeldeempfänger programmiert sind.

Im Kopfbild ist die Anzeige eines Funkmeldeempfänger zu sehen. Links zeigt die Anzeige "in Ruhe" rechts wird ein Alarm angezeigt. Aber auch mittels verschiedener Tonmuster und Vibration wird dem Träger eine Alarmierung signalisiert.

 

Bei der Feuerwehr Babenhausen gibt es folgende Alarmgruppen:

  • Vollalarm – alle Einsatzkräfte
  • Tag – Kleineinsatz
  • Abends/Wochenende – Kleineinsatz
  • Türöffnung für RD und Polizei
  • Stadtbrandinspektor
  • Pressesprecher (stellv. Leiter der Pressegruppe)
  • Einheitsführer Katastrophenschutz

 

Diese Funkmeldempfänger sind bei der Feuerwehr Babenhausen in Gebrauch:

  

     Urgestein: Pageboy II                        Quattro 96+86                                Bosch FME 88                          Quattro M bis XLS

 

Bislang wird im Landkreis analog alarmiert, nach Einführung des TETRA Funks soll einige Zeit später auf digitale Alarmierung umgestellt werden. Besonderheit der neuen Melder (Pager) wird sein, daß eine Rückmeldung (Paging) möglich ist ob man zum Einsatz kommen kann oder nicht. So sieht der Leitstellendisponent sofort wieviel Einsatzkräfte zur Verfügung stehen und kann bei Bedarf weitere Einheiten nachalarmieren. Weitere Infos hier.

 

+ + + NEWS Juli 2013 + + +

Der Auftrag für die Entwicklung der Tetra-Pager wurde im Januar an die Firma Cassidian vergeben. Unter Beteiligung des Fachausschusses wurden die Rahmenbedingungen abgesteckt und das Pflichtenheft erstellt. Dieses befindet sich derzeit in der Abstimmungsphase mit der Entwicklungsfirma. Bis Ende dieses Jahres sollen die ersten zehn Pager mit den geforderten Grundfunktionen zur Verfügung stehen. Geplant ist, dass Ende des Jahres 2014 die 1.000 ersten Seriengeräte zur Verfügung stehen, so dass im Jahr 2015 mit dem Rollout begonnen werden kann.

Quelle: LFV Hessen Infodienst Nr.39 – Juli 2013 

TME-Tetra

 

 

 

 

 

Tetra-Pager P8GR

Home Page