Erste Ausbildungseinheit 2013 für den 2. LZ

Am Samstag den 19.01.2013 trafen sich die Mitglieder des Katastrophenschutzzuges 2. LZ im Stützpunkt Babenhausen zur ersten Ausbildungseinheit. Neben der Aktualisierung der Personalstammdaten stand auch Ausbildung auf dem Programm. Zugführer Rene Beck informierte über alternative Antriebe an Fahrzeugen und deren Gefahren an der Einsatzstelle. Weiterhin wurden die Kameraden in den Aufbau von Rettungskarten unterwiesen.

 

 

 

„Lotte“ wird instandgesetzt

An unserem alten Löschgruppenfahrzeug LF 8, bei uns liebevoll "Lotte" genannt, sind einige Reparaturen fällig. In den letzetn Wochen wurden unter der Regie von Reinhard Geißler unter anderem der Anlasser, die Bremsen, die Kupplung, die Frontpumpe und so manch anderes Teil ausgebaut.

Zur Unterstützung sind Dieter Geißler, Klaus Rühl und Kevin Altwasser im Team und mit schwer am Schrauben.

Aufgrund des Alters ist es teilweise schwierig hier Originalteile zu bekommen aber wir sind zuversichtlich, dass "Lotte" bald wieder wie in alten Zeiten "schnurrt" und zur Festsaison wieder fahrbereit ist.

 

 

Bericht DA im Netz

Katwarn-Premiere in Südhessen

Landrat Klaus Peter Schellhaas startet Warnsystem in Dieburg
 
Darmstadt-Dieburg – Als erster südhessischer Landkreis hat am Montag (19.) der Landkreis Darmstadt-Dieburg das Warn- und Informationssystem Katwarn in Betrieb genommen. Landrat Klaus Peter Schellhaas gab in den Räumen des Brand- und Katastrophenschutzes in Dieburg das vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS entwickelte Informationssystem frei. 

„Mit Katwarn haben wir nun die Möglichkeit, per SMS oder E-Mail die Bevölkerung über Großschadenslagen zu informieren  und mitzuteilen, welche Sofortmaßnahmen  zu treffen sind“, erläuterte der Landrat in Dieburg. Über eine Kurzmitteilung mit dem Stichwort Katwarn und der eigenen Postleitzahl ist ab sofort die Anmeldung zum Preis von einer SMS möglich. Gewarnt wird dann künftig kostenfrei per SMS auf das Handy oder per E-Mail an eine hinterlegte Adresse. Zusätzlich ist Katwarn auch als Smartphone-App für das iPhone erhältlich und bietet weitere Funktionen wie etwa Warnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Anmeldung und weitere Info >>HIER<<

Quelle: Lkr. DADI

„Heiße Übung“ für die Feuerwehren – Brandübungscontainer zu Gast in Dieburg

Von 19. bis 24. November war ein besonderer Gast auf dem Gelände der Feuerwehr Dieburg zu Besuch. Das Land Hessen hat die Firma Dräger mit einer Ausbildungstour beauftragt, um den Freiwilligen Feuerwehren eine realitätsnahe Ausbildung zu ermöglichen. Das Ausbildungskonzept entwickelte Dräger in Zusammenarbeit mit der Hessischen Landesfeuerwehrschule und dem Regierungspräsidium Gießen.

Ein Brandübungscontainer der Dräger-Academy ermöglichte dabei die theoretische sowie praktische Brandbekämpfung. Für viele Einsatzkräfte war das Erleben eines Flash-Over ein prägendes Ereignis, das im alltäglichen Einsatzdienst glücklicherweise nicht so oft vorkommt. An zwei Tagen in dieser Woche konnten auch Einsatzkräfte aus der Stadt Babenhausen an diesem speziellen Übungskonzept teilnehmen und für die Einsatzpraxis lernen.

 

Weiterlesen

Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehr Babenhausen

Am Samstag den 27.10.2012 war es endlich soweit, das Highlight des Jahres stand auf dem Dienstplan der beiden Jugendgruppen aus Babenhausen und Dieburg. So was gab es in Babenhausen noch nie, so Jugendfeuerwart Thomas Olstinski. Auch für Carmen Beckmann, Jugendgruppenleiterin der Johanniter, ist dies eine völlig neue Erfahrung.

Die Übung begann. Um 12:00 Uhr alarmierte die Leitstelle Darmstadt-Dieburg, die Jugendfeuerwehr Babenhausen per Sirene. Mit der Feuerwehr rückte auch sofort ein Rettungswagen der Johanniter aus.

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge war eine deutliche Rauchentwicklung aus dem Babenhäuser Rathaus zu erkennen.

Zum Glück konnten sich schon einige Mitarbeiter selbst in Sicherheit bringen, und auch Auskunft über den verbleib anderer Person im Rathaus geben.

Weiterlesen

Ehrungen für verdiente Feuerwehrkameraden

Im Zuge des traditionellen Jahresabschlussabends konnten dieses Jahr einige besondere Ehrungen für Kameraden der Babenhäuser Feuerwehr ausgesprochen werden.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft Karlheinz Hinkelbein.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft Manfred Beck.

Weiterhin wurden folgende langjährige Mitglieder aus dem Vorstand des Vereins und dem Feuerwehrausschuß verabschiedet:

35 Jahre Herbert Rauch
42 Jahre Friedel Siebenschuh

Für 25 Jahre erster Vorsitzender wurde Heinrich Siebenschuh geehrt. Er ist nach wie vor im Vorstand der Feuerwehr als Beisitzer tätig.

Weitere Bilder des Jahresabschlussabends finden Sie HIER

Artikel im MAIN-ECHO

Artikel in der Offenbach Post

1 16 17 18 19