Feuerwehr übt das schlimme Ende eines Rennens

Die Babenhäuser Wehr stellt sich einem besonderen Szenario zum Jahresabschluss an der Stadthalle. Von Michael Prasch

BABENHAUSEN – Traditionell veranstaltet die Babenhäuser Stützpunktwehr im Oktober ihre Jahresabschluss-Übung an einem öffentlichen Ort. Und dabei sind Zuschauer ausdrücklich erwünscht, um ihre Feuerwehrleute voll in Aktion zu beobachten. Als Übungsplatz hatte man den großen Parkplatz vor der Stadthalle gewählt. Stadtbrandinspektor Achim Frankenberger kommentierte selbst den Ablauf der Übung, die von vielen Einwohnern aufmerksam verfolgt wurde. Auch Bürgermeister Achim Knoke war gekommen, um die Wehr in voller Aktion zu sehen. Erstmals beteiligt bei der Übung war auch die Jugendwehr. Weiterlesen

Dachstuhlbrand in der Kaserne – Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Rodgau

Am 23.08.2018 führte die Feuerwehr Babenhausen eine Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Rodgau durch. Angenommen wurde ein Dachstuhlbrand in einem Wohnblock in der Kaserne. Während Renovierungsarbeiten im Dachbereich kam es aufgrund einer Unachtsamkeit der Bauarbeiter zu einem Brand der sich auf den Dachstuhl ausbreitete. Da die Arbeiten während des normalen Wohnbetriebes durchgeführt wurden, gab es zahlreiche Verletzte und Vermisste. Die von Achim Frankenberger (SBI Babenhausen) ausgearbeitete und mit Pyrotechnik dargestellte Übung verlangte den Einsatzkräften einiges ab. Video Weiterlesen

Große Katastrophenschutzübung in ehemaliger Babenhäuser Kaserne

Am Samstag, den 26. Mai 2018 nutzen zahlreichen Katastrophenschutzeinheiten aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg das ehemalige Kasernengelände in Babenhausen für eine große Katastrophenschutzübung.

Als Übungsgrundlage wurde davon ausgegangen, dass bereits seit mehreren Tagen nach zahlreichen Starkregenereignissen eine sehr angespannte Einsatzlage bei der Feuerwehren und Rettungsdiensten im Landkreis Darmstadt-Dieburg besteht. Da zahlreiche Einheiten bereits im Einsatz sind, wurde der Katastrophenfall im Landkreis festgestellt. Seit 8.30 Uhr stehen sechs Löschzüge sowie weitere Einheiten von Hilfsorganisationen und THW im Bereitstellungsraum am Feuerwehrstützpunkt in Dieburg auf Abruf bereit.

Die Einheiten wurden im Verlauf der Übung zum Gelände der Babenhäuser Kaserne (Aschaffenburger Straße) zur Einsatzabwicklung aus dem Bereitstellungsraum abgerufen. Die Einsatzleitung oblag Stadtbrandinspektor Achim Frankenberger von der Freiwilligen Feuerwehr Babenhausen, er koordinierte die Einsatzabwicklung aus dem ELW 2 heraus. Dieser hatte Stellung auf dem Kasernengelände bezogen und wurde durch die IuK- sowie Führungsunterstützungsgruppe unterstützt.

Weiterlesen

Lehrgang auf Landes- und Kreisebene erfolgreich absolviert

Unser Kamerad und Stadtbrandinstpektor Achim Frankenberger hat an der Hessischen Landesfeuerwehrschule den Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ vom 23.04. – 27.04.2018  erfolgreich absolviert.

Auch Niklas Wange hat vom 23.04. – 27.04.2018 erfolgreich am „Maschinistenlehrgang“ vom Landkreis Darmstadt-Dieburg teilgenommen.

Wir gratulieren beiden Kameraden zu dem bestandenen Lehrgang.

Herzlichen Glückwunsch!

Erste Gemeinsame Ausbildung für Zug- und Gruppenführer auf Stadtebene

Zur Ersten gemeinsamen Ausbildung für Zug- und Gruppenführer auf Stadtebene hatten Stadtbrandinspektor Achim Frankenberger und sein Stellvertreter Heiko Plischke am Samstag den 03.03.2018 in den Stützpunkt eingeladen. Nach dem Start mit einer Vorstellungsrunde wurden von Achim Frankenberger Neuigkeiten bzgl. der Einsatztaktik vermittelt. So wurden u.a. angesprochen welche Aufgaben beim Brandsicherheitsdienst auszuführen sind, worauf zu achten ist beim Einsatz des Teleskopgelenkmastes (Aufstellungsfläche), das Vorgehen bei Alarm einer BMA (Brandmeldeanlage). Weiterhin wurden die Sonderausrüstungen des Kreises Darmstadt Dieburg, als auch der beiden Nachbarkreise Offenbach und Aschaffenburg vorgestellt, welche bei einem größeren Einsatz hinzualarmiert werden können. Ebenfalls wurden die ganzen Kennzeichnungswesten vorgestellt sowie die Standard Abschnittsbildung bei größeren Einsätzen angesprochen. Im Wehrführerausschuss wurden 2017 insgesamt 13 mögliche Bereitstellungsräume für nachrückende Kräfte bei Großschadenslagen herausgearbeitet. Diese sind über das gesamte Stadtgebiet (inkl. Stadtteile) festgelegt und wurden den Führungskräften nun vorgestellt. Weiterlesen

1 2 3 15