Zug- und Gruppenführer üben am Planspiel

 

Im Zuge einer Zug- und Gruppenführerschulung übten die Führungskräfte der Feuerwehr Stadt Babenhausen an einem Planspiel. Wehrführer Florian Sawallich erläuterte zu Beginn nocheinmal den Führungsvorgang bevor dann die Teilnehmer mit unterschiedlichen Szenarien konfrontiert wurden.So galt es einen PKW Brand, einen Kaminbrand, eine Personensuche, einen Baum auf PKW und eine eingeklemmte Person unter einem Stapler als vorgegebene Einsätze mit den vorgegebenen Einsatzmitteln abzuarbeiten. Sawallich zeigte sich nach dem Ende der Übung zufrieden mit den Leistungen seiner Führungsmannschaft und wird dieses Mittel der Ausbildung auch zukünftig einsetzen.

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an die Feuerwehr Langstadt, welche dieses Ausbildungsmittel und die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

 

Einsatz Nr. 125: Anhänger umgekippt am 27.11.2013

Nr. 125-2013 H 1_Hilfeleistung
Datum: 27.11.2013
Alarmzeit: 06.13 Uhr
Einsatzort: B26 – Fahrtrichtung Aschaffenburg
Einsatzmeldung: Pkw-Anhänger umgekippt, Ladung auf Fahrbahn
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Ausgerückt: Kdow, ELW1, LF16-12, GW-L2,  TLF24-50
Weitere Kräfte: Polizei, Straßenmeisterei.
Ereignis: Der Anhänger eines Lkw-Lastzuges war umgekippt. Die Ladung, Zementsäcke auf Paletten, verteilte sich auf der Straße. Die Umladung der Fracht wurde per Hand von der Feuerwehr Babenhausen durchgeführt und die Fahrbahn anschließend gereinigt.

 

 

 

 

 

 

 

Jugendfeuerwehr Babenhausen erhält Qualitätsauszeichnung

Am Freitag (15.11.) wurde die Jugendfeuerwehr Babenhausen im Rahmen einer Feierstunde mit dem Qualitätssiegel der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg ausgezeichnet. Durch diese Auszeichnung kann sie sich ab jetzt qualifizierter Jugendfeuerwehrstandort nennen.

Als sechsten Teil der “Zukunftsschmiede Jugendfeuerwehr” hat die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg ein umfangreiches Qualitätssicherungsmodell für die Jugendarbeit ihrer Jugendfeuerwehren eingeführt. Zahlreiche Kriterien, vom Ausbildungsstand der Jugendbetreuer, über die Integration in die örtliche Gemeinschaft, bis zur attraktiven und sinnvollen Gestaltung der angesetzten Tätigkeiten müssen dafür erfüllt werden. Dies ist bundesweit einzigartig und zeigt die Qualität, über welche die Jugendfeuerwehren verfügen.

Weiterlesen

Neues Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr Babenhausen eingetroffen

 

Die offizielle Inbetriebnahme des TGM-B 32 erfolgt nach intensiver Einweisung

 

Als Ersatz für den Gelenkmast wird in Kürze bei der Feuerwehr Babenhausen ein neues Hubrettungsfahrzeug in Dienst gestellt. Mit dieser Neuanschaffung wird der bisherige Gelenkmast ersetzt. Die Beschaffung wurde erforderlich, da das Vorgängerfahrzeug nicht mehr den Richtlinien als Hubrettungsfahrzeug entspricht und zahlreiche technische Mängel aufgetreten sind, die dazu führen, dass das Fahrzeug nur noch bedingt einsatzfähig ist.

Im Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Babenhausen ist eine Neubeschaffung bereits seit 2009 vorgesehen. Da den Verantwortlichen der Feuerwehr und der städtischen Gremien die Zukunftsfähigkeit des neuen Fahrzeuges ein besonderes Anliegen war, wurde eine Planungsgruppe gegründet. Während der umfangreichen Planungsphase wurden sehr intensiv Informationen beschafft und Orientierungsgespräche mit anderen Feuerwehren geführt. Oberstes Ziel war es hierbei ein komplett den Feuerwehrrichtlinien- und Bedingungen entsprechendes Fahrzeug zu beschaffen um optimale Nutzungsmöglichkeiten und größtmögliche Effizienz zu erreichen.

 

Weiterlesen

Zug- und Gruppenführer informieren sich über Einsatzmöglichkeiten der Hunderettungsstaffel

Manfred Koch, Leiter der Rettungshundestaffel Babenhausen und Manuela Schmerker, Ausbilderin in der Rettungshundestaffel sowie Hund "Haili" waren am Dienstagabend als Gastreferenten auf der Zug- und Gruppenführerschulung der Feuerwehr Babenhausen.

Manfred Koch erläuterte den Führungskräften die verschiedenen Ausbildungs- und Einsatzmethoden der Rettungshundestaffel. So besitzt die Staffel Babenhausen derzeit 14 einsatzbereite Teams für die Flächensuche und 3 Teams für die Trümmersuche. Ein bzw zwei sogenannte "Mantrailer" sind in der Ausbildung. Insgesamt besteht die Hundestaffel derzeit aus 21 Hundeführern mit 31 Hunden.

Flächensuchhunde sind sehr effektiv bei der Suche nach Personen im offenen Gelände, welches mit einer Absuchung mittels Einsatzkräften sehr personalintensiv ist. Bei der Trümmersuche können die Hunde verschüttete Personen aufspüren und anzeigen. Mantrailer nehmen gezielt die Spur einer Person auf und können diese auch am Ende einer Stadt aufspüren.

Weiterlesen

Neuer Teleskopgelenkmast bei der technischen Abnahme

Aktuell befindet sich der neue Teleskopgelenkmast der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Babenhausen bei der technischen Abnahme. 

Ende nächster Woche reist dann das sechsköpfige Ausbildungsteam nach Karlsruhe und wird zwei Tage lang in die technischen Details eingewiesen und geschult um dann nach erfolgreicher Überführung nach Babenhausen die Kameraden vor Ort entsprechend auszubilden. Hierfür wurde extra ein fahrzeugspezifischer Ausbildungsplan entwickelt, der das Fahrerkonzept der Feuerwehr Babenhausen ergänzt. Nach erfolgreicher Einweisung der Maschinisten wird das Fahrzeug dann in Dienst gestellt. Für die Ausbildung werden die Kameraden ca. 750 Ausbildungsstunden aufwenden müssen.

Schulung im Werk

Sportliche Begegnung vom Bezirk 1 bei der Jugendfeuerwehr Babenhausen

Am Samstag den 31.08.2013 trafen sich die Mannschaften der Jugendfeuerwehren Babenhausen, Harpertshausen, Hergershausen, Langstadt, Mosbach, Münster, Schaafheim und Sickenhofen zur sportlichen Begegnung in Babenhausen. Die Bürgermeisterin eröffnete die Veranstaltung in einer Ansprache und die ersten Gruppen starteten um 10:35 Uhr im Abstand von fünf Minuten in jeweils zwei Richtungen. Der Jugendwart der Jugendfeuerwehr Babenhausen, Thomas Olstinski, hatte mit seinem Betreuerteam zehn Stationen ausgearbeitet, an denen die Jugendlichen Ihre Fähigkeiten und Teamarbeit unter Beweis stellen mussten.

 

 

Weiterlesen

Sächsischer Fluthelferorden 2013 an die Mitglieder des 2.LZ verliehen

Am 24.08.2013 überreichten der sächsische Innenminister Markus Ulbig und sein hessischer Kollege Boris Rhein an die Helfer aus Hessen den sächsichen Fluthelfer Orden 2013. Darunter waren auch die Kameraden des 2.LZ Babenhausen, welche vom 4.Juni bis 8.Juni 2013 in der Nähe von Dresden im Einsatz waren.

In einer kurzen Ansprache dankten beide Innenminister den Kräften für Ihren Einsatz. 1,7 Milliarden Euro Schaden hat alleine das Land Sachsen zu beklagen. 1500 Helfer waren aus Hessen zur Unterstützung gekommen und an Spitzentagen waren 16000 Helfer im Einsatz.

Weiterlesen

1 22 23 24