Einsatz Nr: 178: Straßensperrung nach VU am 13.12.2018

 

Nr. 178-2018 H 1 – Hilfeleistungseinsatz
Datum: 13.12.2018
Alarmzeit: 20:05 Uhr
Einsatzort: B26 – Richtung Aschaffenburg
Einsatzmeldung: Unterstützung der Polizei bei Straßensperrung
Alarmierungsart: Funk
Ausgerückt: ELW1,  GW-L2, MTW
Weitere Kräfte: Polizei
Ereignis: Die Leitstelle alarmierte uns nochmals zur Unterstützung der Polizei bei Absperrmaßnahmen im Bereich B26 für die Dauer der Unfallaufnahme.

Einsatz Nr. 177: Feuermeldung am 13.12.2018

Nr. 177-2018 F 1 – Brandeinsatz
Datum: 13.12.2018
Alarmzeit: 19:10 Uhr
Einsatzort: Ausserhalb – Harreshausen
Einsatzmeldung: Feuerschein
Alarmierungsart: Funk
Ausgerückt: ELW1, LF16-12, MTW
Weitere Kräfte: —-
Ereignis: Auf der Rückfahrt von der B26 wurde durch die Leitstelle ein Feuerschein in Harreshausen gemeldet. Die Einsatzkräfte fuhren die Einsatzstelle direkt an. Auf einer Freifläche wurde ein Feuer abgelöscht.

Einsatz Nr. 176: Verkehrsunfall – mehrere Personen eingeklemmt am 13.12.2018

Nr. 176-2018 H 2 – Hilfeleistungseinsatz
Datum: 13.12.2018
Alarmzeit: 18:03 Uhr
Einsatzort: B26 – Richtung Aschaffenburg
Einsatzmeldung: Verkehrsunfall, Person eingeklemmt, mehrere Verletzte
Alarmierungsart: TETRA Pager, Funkmeldeempfänger
Ausgerückt: ELW1, LF16-12, RW1, GW-L2, MTW, 
Weitere Kräfte: Feuerwehren Stockstadt und Großostheim, Regelrettungsdienst, Notarzt, Polizei, OLRD
Ereignis: Wir wurden zur Unterstützung von der Feuerwehr Stockstadt nachalarmiert zu einer Kollision zwischen einem Kleintransporter und einem Reisebus, der mit 37 Personen besetzt war. Im Kleintransporter befanden sich drei Personen, davon waren zwei eingeklemmt.  Aufgrund der schwierigen Situation und Lage, dauerte es 40 Minuten, bis der Fahrer befreit war. Es kamen insgesamt vier hydraulische Rettungssätze zum Einsatz. Ausführlicher Bericht: www.kfv-ab.de

Weiterlesen

Vermeintlicher Gefahrstoffaustritt – Großalarm am Bahnhof Babenhausen

Babenhausen – Für Dutzende freiwillige Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Babenhausen und Langstadt war der zweite Adentssonntagmorgen alles andere als gemütlich.
Um 8.19 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle die Meldung ein, dass aus einem Kesselwagen in der Nähe des Babenhäuser Bahnhofs eine Flüssigkeit austritt. Da der Waggon das hochgiftige und leicht entzündliche Acrylnitril geladen hatte, wurde Großalarm ausgelöst. Wie der Babenhäuser Einsatzleiter Heiko Plischke auf Anfrage berichtet, kamen neben den Feuerwehrleuten aus Babenhausen und Langstadt auch der Gefahrgut-Trupp des Landeskreises Darmstadt-Dieburg zum Einsatz, der in Groß-Umstadt stationiert ist.
Insgesamt waren schließlich rund 100 Einsatzkräfte vor Ort. Die Bahnlinie Darmstadt-Aschaffenburg wurde gesperrt, die Umgebung weiträumig abgesperrt. Nach Untersuchung und Analyse der austretenden Flüssigkeit konnte Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um Kondenswasser aus dem Kühlsystem. Wegen eines technischen Problems soll der Zug bereits in der Nacht in Babenhausen gehalten haben. Der gesamte Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden. (nkö)
Quelle: Bericht OP-Online

Einsatz Nr. 156: Feuer im Keller und Kamin am 29.10.2018

Nr. 156-2018 F 2 – Brandeinsatz
Datum: 29.10.2018
Alarmzeit: 17:32 Uhr
Einsatzort: Markstraße
Einsatzmeldung: Feuer im Keller und Kamin
Alarmierungsart: TETRA Pager, Funkmeldeempfänger
Ausgerückt: Kdow, ELW1, LF16-12TGM23-12, MTW
Weitere Kräfte: Feuerwehr Langstadt, Feuerwehr Harpertshausen, HvO Langstadt, Regelrettungsdienst, Notarzt, Polizei, Bezirksschornsteinfeger.
Ereignis: Der zuerst gemeldete Kellerbrand bestätigte sich nach ersten Erkundungen nicht. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Heizungskessel inkl. Kamin in Brand. In Absprache mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger wurde die Heizungsanlage unter schwerem Atemschutz ausgeräumt, das Brandgut nach draußen gebracht und abgelöscht. Weiterhin wurde der Kamin gekehrt und die
Kellerräume belüftet.

 

Dachstuhlbrand in der Kaserne – Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Rodgau

Am 23.08.2018 führte die Feuerwehr Babenhausen eine Gemeinschaftsübung mit der Feuerwehr Rodgau durch. Angenommen wurde ein Dachstuhlbrand in einem Wohnblock in der Kaserne. Während Renovierungsarbeiten im Dachbereich kam es aufgrund einer Unachtsamkeit der Bauarbeiter zu einem Brand der sich auf den Dachstuhl ausbreitete. Da die Arbeiten während des normalen Wohnbetriebes durchgeführt wurden, gab es zahlreiche Verletzte und Vermisste. Die von Achim Frankenberger (SBI Babenhausen) ausgearbeitete und mit Pyrotechnik dargestellte Übung verlangte den Einsatzkräften einiges ab. Video Weiterlesen

1 2 3 24