«

»

Sep 11 2017

38. Altstadtfest in Babenhausen

Babenhausen – Unterhaltung und Geselligkeit bot das 38. Altstadtfest des Babenhäuser Vereinsgremiums, das den historischen Ortskern am Wochenende in eine bunte Partymeile verwandelte. Von Petra Grimm 

Zu spüren war der Enthusiasmus und Gemeinschaftsgeist der Beteiligten, außerdem der Wille Bewährtes zu erhalten. Denn die Groß- veranstaltung musste zum zweiten Mal ganz ohne Zuschuss aus der Stadtkasse auskommen. Dass Helmut Fendt, der Vorsitzende des Vereinsgremiums, zur Eröffnung des Altstadtfestes zu spät kommt, war ein Novum. Der Vater aller Babenhäuser Märkte ist bei solchen Gelegenheiten üblicherweise weit vor der Zeit, also überpünktlich an Ort und Stelle. Um 12.15 Uhr, eine Viertelstunde nach dem geplanten, offiziellen Startschuss am Samstag, wurde es am Stand der Feuerwehr hinter der Stadtmühle deshalb etwas unruhig. Die Gäste, darunter Landrat Klaus-Peter Schellhaas, Bürgermeister Joachim Knoke, Ortsvorsteher Reinhold Gottstein und Tino Obst, der neue Bürgermeister der Partnerstadt Lichtentanne, begannen sich allmählich zu wundern.

„Ruf doch mal einer den Helmut an“, war aus den Reihen der Feuerwehrleute zu hören. Reinhard Geißler zückte sein Handy und fünf Minuten später lief Helmut Fendt im Sturmschritt ein. „Ich kann alles erklären“, rief er den Wartenden zu und zeigte auf seine Armbanduhr, die eine Stunde nach ging, also erst 11.20 Uhr zeigte. „Meine neue Uhr ist schuld. Ich habe sie gestern von meiner Frau zu unserem 40. Hochzeitstag, der heute ist, geschenkt bekommen.“ Allgemeines Schmunzeln, Uhrenvergleiche und Gratulationen zum Hochzeitstag. Dass man alles positiv sehen kann, zeigte die Anmerkung eines Umstehenden: „Seine Frau hat ihm dadurch ja eigentlich eine Stunde Zeit geschenkt.“

 

Mit leichter Verzögerung und einem Fässchen Michelsbräu-Freibier startete dann das große Fest der Vereine, die Seite an Seite mit einigen professionellen Marktbeschickern fast 60 Buden und Stände auf das Pflaster im historischen Ortskern brachten. Neben einem breiten kulinarischen Angebot von Asia-Nudeln bis Zuckerwatte lockte ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm zahlreiche Besucher in die Gassen. Unter ihnen auch eine Gruppe Feuerwehrleute aus Babenhausen/Schwaben, die jedes Jahr zum Altstadtfest ihre Kameraden in der Gersprenzstadt besuchen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos: Petra Grimm

Home Page