«

»

Dez 25 2016

Gefahrgut-Einsatz an Weihnachten

einsatz_251216_1

 

Ein Großaufgebot an Feuerwehren wurde am ersten Weihnachtstag 2016 nach Babenhausen alarmiert. Am 25.12.16 um 12:02 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Babenhausen zu einem Gefahrgut-Einsatz in ein Waldgebiet Richtung Rodgau alarmiert.

 

Gemäß des auf der Leitstelle in Dieburg hinterlegten Alarmplanes wurden die Freiwilligen Feuerwehr Babenhausen und Groß-Umstadt (Gefahrgut-Einheit) alarmiert. Aufgrund des Meldebildes wurden je ein Rettungswagen aus Schaafheim, der Johanniter Dieburg und des DRK Münster alarmiert.

Auch der organisatorische Leiter Rettungsdienst und Kreisbrandmeister Maurer-Hardt eilten zur Einsatzstelle. Außerdem befanden sich noch zwei Streifen der Polizeistation Dieburg am Ort des Geschehens. Ein verantwortungsloser Zeitgenosse hatte fünf 30-Liter-Fässer mit Lösungsmittel an einem Wegrand abgeladen. Nach einer ersten Erkundung entspannte sich die Lage etwas.

Die illegal entsorgten Fässer befanden sich in einem äußerlich intakten Zustand, sie waren dicht und verschlossen. Einsatzleiter Mario Wörner (SBI Babenhausen)  konnte eine Zwischenlagerung vereinbaren. Die Behälter wurden daraufhin in Überfässer verpackt und in den Bauhof Babenhausen gebracht.


Zwischen Babenhausen und Rodgau

Gefahrgutfässer illegal am Waldrand entsorgt

Wie die Polizei berichtete, waren alle Fässer verschlossen, giftige Stoffe waren nicht ausgetreten. Die Fässer samt Inhalt wurden durch die Feuerwehr geborgen und zum Bauhof gebracht. Die Ermittler der Polizeistation Dieburg suchen nun Zeugen, die gesehen haben, wer die Fässer auf dem Parkplatz abgeladen hat. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06071/9656-0. (dr)