Bootsübung auf dem Main 25.08.2012

Am Samstag absolvierten die Feuerwehren aus Babenhausen, Klein-Auheim, Hanau sowie die Tauchergruppe der Feuerwehr Maintal eine gemeinsame Bootsübung. Bei idealem Wetter wurden am Morgen die Boote in der Nähe des Kohlekraftwerks auf den Main gelassen.

 

 

 

 

 

 


Geübt wurde das typische Szenario "Mann über Bord". Hier konnten die Kameraden feststellen das es gar nicht so einfach ist eine im Wasser treibende Person ins Boot zu holen. Das Schleusen in der Schleuse Großkrotzenburg stand ebenfalls auf dem Programm. Aber auch das "normale" Fahren wurde auf den drei verschiedenen Bootstypen ausgiebig geübt, bei dieser Gelegenheit konnten wir uns den Ölhafen in Hanau von der Wasserseite aus ansehen.

 

 

 

 

 

 


Nach einem Mittagessen am Ufer des Mains wurde das erlernte und wieder aufgefrischte Wissen der Teilnehmer gefordert. Es stand noch eine Bergung an, die Polizei vermutete einen Tresor in der Mitte des Flußes und bat die Feuerwehr ihn heraus zu holen. Ein Taucher befestigte dazu ein Seil am ertasteten Objekt, dass ca. in 2,5 m Tiefe in der Fahrrinne lag. Die maschinelle Zugeinrichtung des RW1 beförderte schließlich einen 5m langen Stahlträger und auch den geöffneten Tresor ans Tageslicht. Für uns war es interessant zu sehen wie ein Tauchereinsatz vorbereitet und durchgeführt wird. Zwei Bootsmannschaften sicherten dabei Strom auf- und abwärts die Einsatzstelle ab und warnten den Schiffsverkehr.


 

 

 

 

 

 

Zum  Schluß demonstrierte ein Kamerad aus Maintal was passiert wenn man mit angezogener Feuerschutzkleidung (Nomex) ins Wasser fällt. Im Gegensatz zu der weitverbreiteten Meinung ging er nicht wie ein „Stein“ innerhalb von Sekunden unter sondern trieb auf Wasseroberfläche.

 

 

 

 

 

 

 

Nach insgesamt acht Stunden war die Übungseinheit „Bootsausbildung“ für uns beendet, sie hatte den Teilnehmern gut gefallen. An dieser Stelle noch mal Danke an die Kameraden aus der "Hanauer Ecke" für die abwechslungs- und lehrreiche Ausbildung! Noch vor Ort wurde vereinbart das im nächsten Jahr wieder eine gemeinsame Bootsübung stattfinden soll.